Archiv der Kategorie: Allgemein

Arbeitnehmer und Unternehmer

Ein Unternehmen ist nur so stark, wie seine einzelnen Mitarbeiter. Egal wie organisiert die Arbeitsabläufe, wie strukturiert die Verwaltung und wie hochwertig die Produkte einer Firma sind, erst das engagierte und qualifizierte Personal kann den Erfolg eines Unternehmens sicherstellen. Neben der Berufsausbildung spielen auch die Berufserfahrung, das Engagement und die Bereitschaft eines Arbeitnehmers eine wichtige Rolle. Klingt nach dem perfekten Angestellten und damit nach einem Wunschtraum? Mit Nichten! Der Arbeitsmarkt hält jede Menge hochqualifizierte und motivierte Arbeitnehmer bereit. Diese muss ein Arbeitgeber nur finden und von seinem Unternehmen überzeugen.   Qualifiziertes Personal suchen und finden
Die Suche nach fähigen Mitarbeitern mag auf den ersten Blick schwierig erscheinen. Doch das Internet bietet mit seinen Stellenportalen gute Möglichkeiten, sich nach geeignetem Personal umzusehen. Stellenportale, wie zum Beispiel „hier“, sind eine nachhaltige und vergleichsweise kostengünstige und effiziente Form der Arbeitnehmersuche. Der Arbeitgeber schaltet eine möglichst exakt und spannend formulierte Stellenanzeige und kann sich anschließend aus den eingehenden Bewerbungen jene Arbeitnehmer aussuchen, die zum Unternehmen passen. Vorher sollte sich ein Unternehmen deshalb klarmachen, was genau gesucht wird und auf welche Kompetenzen besonderen Wert gelegt wird. Den perfekten Arbeitnehmern zu finden, ist sicherlich schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Ausreichendes Potential kann jedoch geschult und weitergebildet werden und so Schritt für Schritt zum unverzichtbaren Arbeitnehmer werden.   Qualifikation der Mitarbeiter steigern
Wer als Arbeitnehmer gut ausgebildete Fachkräfte beschäftigen möchte, der sollte auch selbst etwas dafür tun! Bieten Sie Ihren Arbeitnehmern regelmäßig Schulungen und Weiterbildungen an. Diese kosten zwar Geld, bringen dem Unternehmen jedoch einen erheblichen Gewinn und das gleich aus mehreren Perspektiven. Einerseits steigern Sie damit die Fähigkeiten und erweitern die Kenntnisse Ihrer Angestellten. Neue Aufgabenbereiche können übernommen und Arbeiten qualitativ hochwertiger ausgeführt werden. Andererseits steigt auch die Zufriedenheit der Arbeitnehmer. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass Ihre Angestellten das Unternehmen selbst vermarkten und mit Stolz davon berichten, für welche Firma sie arbeiten. Außerdem steigt die Identifikation mit dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer bleiben deutlich länger in einem Unternehmen, um dort ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten einzubringen. weiter lesen

Leasing

Der Begriff Leasing ist in aller Munde, denn heutzutage kann man fast alles „leasen“. Doch was bedeutet der Begriff überhaupt und was kann man genau alles leasen? Hierzu wollen wir im Folgenden Antworten geben und auf die einzelnen Bereiche des Leasings eingehen.

Was bedeutet Leasing?

Obwohl es keine einheitliche Definition von dem Begriff “Leasing“ gibt, wird darunter im Allgemeinen und vom englischen Wort „to lease“ ableitend, das Thema Mieten bzw. Pachten verstanden. An dieser Stelle ist aber anzumerken, dass die wortwörtliche Übersetzung des Begriffes in das Deutsche eine große Ungenauigkeit vermittelt, denn bei dieser Form der Finanzierung handelt es sich nicht um einen Mietvertrag sondern vielmehr um einen Nutzungsüberlassungsvertrag. weiter lesen

Funktion von SAP Business One – Serienbrief

Die einfachste Form Serienbriefe zu erstellen, ist immer dort, wo die Kundendaten bereits vorliegen. Aus diesem Grund bietet es sich an, Serienbriefe auch direkt aus SAP Business One zu erstellen. Denn dort liegen nicht nur alle für den Serienbrief notwendige Informationen in den Kundenstammdaten vor, sondern es können auch Aktivitäten dem Kundenstamm zugeordnet werden. Diese Aktivitätenzuordnung ermöglicht es dem Vertrieb einen Einstiegspunkt für das nächste Telefonat oder Gespräch mit dem Kunden nach dem Motto: „Haben Sie unsere Aktion per Brief erhalten“ zu finden.
Für die Erstellung von Serienbriefen in SAP Business One gibt es dabei verschiedene Wege, angefangen von kostenlosen Varianten bis hin zu entsprechenden Addons, welche sogar eine Kampagnenverwaltung ermöglichen. weiter lesen

SAP System Usability verbessern

Der Erfolg von SAP Systemen, egal ob die mittelständische SAP Business One Lösung oder das SAP System für Konzerne namens SAP ERP, basiert darauf dass sie flexible erweitert werden können. Dank dieser Softwaretechnologie können annähernd alle Anforderungen von Unternehmen, egal ob Handelsunternehmen für Spezialbedarf mit Produktvarianten oder Bauunternehmen im Projektgeschäft in der ERP Software abgebildet werden. Diese beiden genannten Branchen sind nur ein Auszug an Beispielunternehmen, welche mit einem SAP System bedient werden können. Die Größe der Unternehmen spielt dabei eine untergeordnete Rolle, denn das Softwareunternehmen aus Walldorf bedient dank verschiedener Softwarelösungen eigentlich alle Unternehmensgrößen. weiter lesen

SAP: Der Gigant aus Walldorf

Noch vor der endgültigen Entwicklung eines Personal Computers, besser PC, hatten fünf junge Männer, allesamt Mitarbeiter bei IBM, im Jahre 1972 die Idee, eine Softwarefirma zu gründen. Der bekannteste von ihnen dürfte Dietmar Hopp sein, der durch sein Engagement als Mäzen des Bundesligaclubs TSG 1899 Hoffenheim vermehrt in den Tagesmedien aufgetaucht ist. Neben ihm waren damals noch Hasso Plattner, der heutige Aufsichtsratsvorsitzende des Softwarekonzerns, Claus Wellenreuther, Klaus Tschira und Hans-Werner Hector in die Gründung involviert. Ihre Idee war es, Abläufe in Unternehmen mit spezieller Software zu optimieren. Dadurch wurden Aufgaben wie Buchhaltung oder Lohnabrechnung entscheidend vereinfacht und die Lochkarte als Datenträger schied aus. Der Ansatz war denkbar einfach: Anstatt über Umwege sollte es möglich sein, die eigenen Daten direkt via Tastatur und Bildschirm in den Computer einzuspeisen. Das sogenannte OLTP (Online Transaction Processing, zu Deutsch: Echtzeit-Transaktionsverarbeitung) wurde dadurch begründet: Vorher wurden Daten gesammelt, um sie in einem Stapel, in sogenannten Batches, zu verarbeiten. Nun war es möglich, die Vorgänge mit Eingabe der Daten sofort in Prozesse einzubinden. Das hatte mehrere Vorteile, zum einen, dass die Abläufe auf die Weise beschleunigt und vereinfacht werden konnten, zum andern, dass es eine Lösung für mehrere Problemfelder gab. Die SAP-Gründer gaben diesem Software-Urtypus später den Namen „SAP R/1“. weiter lesen

Ist SAP Business One kostengünstig?

Wer sich als Unternehmer für die Einführung einer ERP Software im Allgemeinen und im speziellen von SAP Business One entscheidet, stellt sich spätestens bei Unterzeichnung des Vertrages die Frage, ob die ERP Software kostengünstig ist. Die Frage nach dem Preis der mittelständischen ERP Software namens SAP Business One, welche sich speziell an Unternehmen von 1-150 Mitarbeiter richtet, möchten wir im Folgenden beantworten. Bei Fragen und Anmerkungen zu diesem Artikel können Sie gerne das untenstehende Kommentarfeld benutzen. weiter lesen

SAP Einführung muss kein Glückspiel sein

Wer sich für die Einführung einer ERP Software wie SAP, Microsoft oder Sage entscheidet, der investiert nicht nur eine ordentliche Summe an Geld, sondern ist auch immer dem Risiko ausgesetzt, dass sich der Projektumfang hinsichtlich Kosten oder Zeit erweitert oder sogar letztendlich die ERP Einführung scheitert. Damit die SAP Einführung nicht zu einem Casinospiel wird, die besten deutschen Online Casinos auf SpielCasino.net , sollten Unternehmen einige wichtige Punkte beachten, angefangen von der Erstellung der Softwareanforderungen bis hin zur Auswahl des jeweiligen Partners, welcher nicht nur eine zentrale Rolle im Rahmen des Softwareprojektes spielt sondern auch das Softwaresystem meist ein Leben lang betreut. weiter lesen

SAP Business One hat 40.000 Kunden

Wie einer Pressemitteilung des ERP Herstellers von SAP Business One zu entnehmen war, konnte in der ersten Jahreshälfte 2013 der 40.000ste Kunde für die KMU Software gewonnen werden. Bei dem 40.000sten Kunden handelt es sich dabei um die 4G Identity Solutions Pvt Ltd, einem indischen Unternehmen, welcher biometrische Identitätsmanagementlösungen herstellt und SAP Business One in den klassischen Unternehmensbereichen einsetzt um diese letztendlich zu straffen und zu vereinheitlichen. An dieser Stelle sagen wir von add-one-business.de herzlichen Glückwunsch und auf weitere 40.000 Kunden in den nächsten Jahren! weiter lesen

Branche – Rohrleitungsbau

Rohrleitungsbau
Rohrleitungsbau

Wenn sich Unternehmen für den Kauf einer ERP Software entscheiden, sollte der jeweilige Software Partner die Anforderung des Unternehemens als auch der Branche kennen. Nachdem wir im vorherigen Artikel die Maschinenbau Branche vorgestellt haben, möchten wir nun im Folgenden eine Subbranche der Bauindustrie namens Rohrleitungsbau präsentieren. weiter lesen