Scrum und agile Entwicklung

Agile Entwicklung und Scrum findet in unternehmerischen Strukturen überall dort Anwendung, wo alte, oftmals verkrustete Strukturen und Bewegungsläufe, aufgebrochen werden sollen. Denkmodelle sollen überdacht werden, Strukturen flexibler und Abläufe neu konstruiert werden um Problemlösungen und Aufgaben schneller zu erarbeiten und diese zu meistern. Um dies zu erreichen, bedient man sich oftmals der agilen Entwicklung in Verbindung mit Scrum.

Was ist Scrum?

Scrum ist grundsätzlich ein Vorgehensmodell der agilen Entwicklung. Vor allem in der Softwareentwicklung z.B. bei Cloud ERP wird es teils seit Jahrzehnten verwendet. Aufgrund der Struktur nach dem Motto „inspect and adapt“ (Transparenz, Überprüfung, Anpassung) sollen im Rahmen einer überschaubaren Zeitdauer von 2-4 Wochen kleine aber fertige „Teilprojekte“ eines großen Projektes entwickelt werden. Nach 2-4 Wochen wird das Teilprojekt überprüft und das Ergebnis entsprechend angepasst. Somit sollen Fehlentwicklungen verhindert bzw. frühezeitig entgegen gewirkt werden.

Wichtige Scrum Begriffe

Die Scrum-Welt besteht aus einer Reihe von Fachbegriffen:

  • Scrum Master (der Kümmerer, sorgt dasfür dass das Team störungsfrei entwickeln kann, organisiert viele Termine, kümmert sich um das Team)
  • Product Owner ( verantwortet das Produkt wirtschaftlich, pflegt das Produkt Backlog und fügt neue Anforderungen hin zu)
  • Product Backlog ( Auflistung von Produktanforderungen, viele verwenden Jira als Werkzeug)
  • Jira ( Software Tool für operatives Projektmanagement, Standardwerkzeug bei agiler Softwareentwicklung)
  • Sprints (definierter Zeitabschnitt zwischen 2-4 Wochen, beginnt mit dem Sprint Planning und endet mit dem Sprint-Retrospektive)
  • Daily ( tägliches max. 15 Minuten Meeting mit dem Ziel den aktuellen Stand zu erfahren)

Daneben gibt es noch eine Reihe von weiteren Begriffen, welche im Rahmen von Scrum verwendet werden. Scrum besteht zudem aus einer Reihe von festen Strukturen wie z.B. Sprints. Diese Sprints lassen sich nochmals in die Unterpunkte (Liste nicht vollständig!) Sprint Planning, Daily Scrum,  Sprint Review usw. unterteilen. Um das System zu verstehen, sollte und muss man sich zu Beginn definitiv in die Materie einarbeiten.

Problem der Entwicklung

In unternehmerischen Prozessabläufen hat es ein Team, eine Belegschaft, oft mit sehr komplexen Problemen zu tun. Soll heißen, das Team eines Projektes, soll nach den maßgeblichen Fähigkeiten eine effektive, schnelle und dauernde Lösung finden. Oftmals gestalten sich die Aufgabenstellungen so, dass ein Team für Abschnitt A eines Projektes zuständig ist, während ein anderes Team auf das Ergebnis dieses Abschnittes wartet, um an einem Projekt weiter arbeiten zu können. Es stellt also das klassische Modell eines Projektmanagements dar. Um ein Projekt schneller, effektiver behandeln zu können, sollen differenzierte Arbeitsmethoden aufgezeigt und angewandt werden.

Flexibilität in den einzelnen Aufgabenbereichen und der Teamstruktur ist gefragt. Vor allem wird durch das Agile Coaching die Bereitschaft geweckt, die Dinge, sprich Projekte, aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten und mit anderer Methodik und Systematik schneller ans Ziel eines Projektes zu gelangen. Die eigentliche Aufgabe von Scrum. Dafür aber ist es nötig, die Agilität von Teams zu steigern. Oder wer es bevorzugt, die Reaktionsfreudigkeit.

Wettbewerbsvorteile durch agile Entwicklung und Scrum

In manchen Unternehmen, wobei die Größe kaum eine Rolle spielt, laufen Jahr für Jahr die gleichen Arbeitsprozesse ab, ohne das man sich gegenüber der Konkurrenz weiterentwickelt. Oft verhält es sich dann so, das Mitbewerber einen schon lange überholt haben, weil diese begonnen haben, agiles Projektmanagement zu betreiben.

Weil sie die Betriebsblindheit abgelegt haben und neue, flexiblere Arbeitsweisen erprobten, die sich als wesentlich effektiver herausstellten. Mit der agilen Entwicklung und insbesondere Scrum lassen sich Problempunkte wie Betriebsblindheit vermeiden.

Risikofreudigkeit(in einem vernünftigen Rahmen) Arbeitstechniken-und Prozesse, werden im Rahmen von bis dato ungewohnten Behandlungsmöglichkeiten gesehen. Wettbewerbsfähigkeit wird nicht zuletzt aufgrund der agielen Entwicklung neu definiert. Die Teams und damit das Unternehmen neu positioniert.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.