Warum wir Prospekte drucken

Prospekte zu drucken ist eine kostspielige Angelegenheit. Die meisten Unternehmen haben inzwischen erkannt, dass es viel effektiver ist, ihr Marketing-Budget in andere Bereiche zu investieren. Trotzdem gibt es immer noch viele Unternehmen, die an der Tradition festhalten und weiterhin Prospekte drucken. Aber warum ist das eigentlich so? weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Was sind typische Hosting-Dienste?

Der Host ist ein zentraler Server. Er hält die erforderlichen Dienste für den Computer zur Verfügung. Es gibt jedoch verschiedene Hosts. Die typischen Dienste stellen wir Ihnen nun näher vor.

Kostenloser Host

Ein kostenloser Host generiert Geld nicht über die Nutzer. Vielmehr greift er auf andere Quellen zu, zum Beispiel durch Werbung. Allerdings sind solche Hosts für professionelle Webauftritte nicht empfehlenswert, da die Präsentation zu Wünschen übrig lässt. Hinzu kommt, dass die Features und Funktionen sehr begrenzt sind. Sie erhalten nur eingeschränkte Möglichkeiten. Es kann außerdem sein, dass der Betreiber eines kostenlosen Hosts Ihre Daten verkauft, um Geld zu verdienen. weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

5 typische Fehler im IT Projekt

Projekte in der IT sind umfangreich und komplex. Das bedeutet, dass sich Fehler immer einschleichen und häufig bei der Planung des Projekts entstehen. Bestimmte Fehler können jedoch vermieden werden, wenn man diese kennt und weiß, wie sie am besten entschärft werden. Im folgenden Beitrag erfahren Sie die fünf häufigsten Fehler von IT Projekten und wie Sie diese in Zukunft durch einen geringen Aufwand vermeiden können und somit den Erfolg Ihres Projekts steigern. weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Ist Low Code der neueste Hit

Low Code ist eine Methode zur Entwicklung von Software, bei der viele Elemente bereits vorcodiert zur Verfügung gestellt werden und Programmierer nur noch wenig Code selbst schreiben bzw. ergänzen müssen. Diese Methode zur Softwareentwicklung gewinnt seit einigen Jahren immer mehr an Bedeutung, da damit nicht nur die Geschwindigkeit in der Entwicklung erhöht werden kann, sondern die raren Entwickler sich nur noch um individuelle Anforderungen des Codes kümmern müssen. weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

SCRUM vs SAFe zwei agile Ansätze

Agile Ansätze wie SCRUM und SAFe (Scaled Agile Framework), haben in den letzten Jahren in der Projektmanagement-Branche an Popularität gewonnen. Auch wenn beide agile Methoden vor allem durch die Software Branche bekannt geworden sind, so können Sie in zahlreichen Branchen eingesetzt. War im Consulting Bereich die Wasserfall Methode in den letzten Jahren sehr beliebt, so wechseln immer mehr Consulting Bereiche auf die Scrum Methode. Beispiele seien hier genannt, Software Consultants, Marketing Agenturen, Design Agenturen oder aber auch hochgradig spezialisierte Dienstleister wie eine SEO Agentur. SAFe spielt bei diesen meist kleineren Unternehmen nicht so eine große Rolle. weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Rabattkarten für Mitarbeiter

Rabattkarten für Mitarbeiter sind in aller Munde. Der Einkauf im Baumarkt oder anderen Geschäften des täglichen Lebens kann je nach Projektgröße daheim durchaus einmal einen höheren Geldbetrag verschlingen. Da freut sich der Mitarbeiter, wenn er dank dem Arbeitgeber viel Geld sparen kann. Baumaterialien kosten viel Geld und doch ist das Budget für manches Projekt eher klein. Dies gilt in erster Linie auch für Hobbyvorhaben. Aus diesem Grund ist Geldsparen angesagt und dies ist bei einem Einkauf im Baumarkt in der Tat möglich, denn es gibt eine Menge Wege, wie der Einkaufswagen voll und der Betrag an der elektrischen Kasse gering wird. Welcher Mitarbeiter würde sich da nicht freuen wenn er monatlich eine Rabattkarte bzw Sachbezüge in Höhe von bis zu 44 Euro bekommt. weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

ERP VS CRM

Wenn man sich als mittelständisches Unternehmen auf die Suche macht nach einer neuen Unternehmenslösung kommt man oft in die Diskussion was nun jetzt besser ist, ein ausgewachsenes CRM System oder ein reifes ERP System. Die Frage lässt sich nicht so leicht beantworten, nichtsdestotrotz möchten wir Ihnen im Folgenden ein paar Gedankengänge mitgeben weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Gebrauchte Software – was bedeutet das eigentlich?

Gebrauchte Software erfreut sich bei deutschen Unternehmen, aber auch unter privaten Nutzern, steigender Beliebtheit. Gebrauchte Software ist billiger als Neuware und ist auch in älteren Versionen erhältlich, die mit Altsystemen kompatibel sind, an keinen Kinderkrankheiten mehr leiden oder den Nutzern einfach schon vertraut sind. Doch was genau ist gebrauchte Software eigentlich und was sollten Sie beachten, wenn Sie sie kaufen?

Was ist gebrauchte Software?

Unter gebrauchter Software versteht man eine Softwarelizenz deren Nutzungsrecht erloschen ist. Meistens wurde eine bestimmte Software ursprünglich für ein Unternehmen gekauft, das sie nun nicht mehr benötigt. Das kommt dann vor, wenn Unternehmen z.B. aufgelöst werden.

Es kann aber auch sein, dass das Programm durch ein neueres ersetzt wurde oder nur noch auf weniger Arbeitsplätzen als ursprünglich vorgesehen benötigt wird. Bei den Programmen kann es sich um verschiedene Programme handeln. Man erhält als gebrauchte Software nicht nur ERP System oder CRM Software sondern zahlreiche verschiedene Softwareprogramme wie CAD, CMS, ECM oder Projektmanagement. weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

ERP Systeme für den Mittelstand

Mit einer für klein und mittelständische Unternehmen geeigneten ERP Mittelstand Software sollen die IT Anforderungen und Bedürfnisse von KMUs, welche ein begrenztes IT Budget meist im 5-stelligen Euro Bereich haben, abgedeckt werden. Viele international bekannte und zahlreiche nationale Softwarehersteller bieten Mittelstand ERP und geben sich als ERP Marktführer aus. weiter lesen

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Scrum und agile Entwicklung

Agile Entwicklung und Scrum findet in unternehmerischen Strukturen überall dort Anwendung, wo alte, oftmals verkrustete Strukturen und Bewegungsläufe, aufgebrochen werden sollen. Denkmodelle sollen überdacht werden, Strukturen flexibler und Abläufe neu konstruiert werden um Problemlösungen und Aufgaben schneller zu erarbeiten und diese zu meistern. Um dies zu erreichen, bedient man sich oftmals der agilen Entwicklung in Verbindung mit Scrum.

Was ist Scrum?

Scrum ist grundsätzlich ein Vorgehensmodell der agilen Entwicklung. Vor allem in der Softwareentwicklung z.B. bei Cloud ERP wird es teils seit Jahrzehnten verwendet. Aufgrund der Struktur nach dem Motto „inspect and adapt“ (Transparenz, Überprüfung, Anpassung) sollen im Rahmen einer überschaubaren Zeitdauer von 2-4 Wochen kleine aber fertige „Teilprojekte“ eines großen Projektes entwickelt werden. Nach 2-4 Wochen wird das Teilprojekt überprüft und das Ergebnis entsprechend angepasst. Somit sollen Fehlentwicklungen verhindert bzw. frühezeitig entgegen gewirkt werden.

Wichtige Scrum Begriffe

Die Scrum-Welt besteht aus einer Reihe von Fachbegriffen:

  • Scrum Master (der Kümmerer, sorgt dasfür dass das Team störungsfrei entwickeln kann, organisiert viele Termine, kümmert sich um das Team)
  • Product Owner ( verantwortet das Produkt wirtschaftlich, pflegt das Produkt Backlog und fügt neue Anforderungen hin zu)
  • Product Backlog ( Auflistung von Produktanforderungen, viele verwenden Jira als Werkzeug)
  • Jira ( Software Tool für operatives Projektmanagement, Standardwerkzeug bei agiler Softwareentwicklung)
  • Sprints (definierter Zeitabschnitt zwischen 2-4 Wochen, beginnt mit dem Sprint Planning und endet mit dem Sprint-Retrospektive)
  • Daily ( tägliches max. 15 Minuten Meeting mit dem Ziel den aktuellen Stand zu erfahren)
  • weiter lesen

    VN:F [1.9.22_1171]
    Rating: 4.2/5 (6 votes cast)

    In der Welt der Software für Unternehmen gibt es einiges zu entdecken, angefangen von speziellen Anwendungsszenarien über Branchenlösungen bis hin zu Trendthemen.