Archiv der Kategorie: Allgemein

strategische Partnerschaft von TopManage und Third Wave Business Systems

Im Rahmen einer Pressemitteilung wurde heute bekannt, dass die beiden amerikanischen Unternehmen TopManage und Third Wave Business Systems eine strategische Partnerschaft für den Vertrieb der TopManage E-Commerce-und Vertriebsplattform namens OLK und dem Third Wave Advanced Productivity Pack (APP) eingehen. Bei beiden Lösungen handelt es sich dabei um zertifizierte SAP Business One Addons. weiter lesen

Welches Vergleichsobjekt kann man bei ERP-Systemen heranziehen ?

ERP – Enterprise-Resource-Planning – Unternehmensressourcenplanung – bezeichnet die Aufgabe eines Unternehmens, die vorhandenen betrieblichen Ressourcen, Kapital, Betriebsmittel und Personal effizient für den Betriebsablauf einzusetzen und damit die Steuerung von Betriebsprozessen zu optimieren. Eigentlich gibt es zu dieser Definition kein Vergleichsobjekt. Wir müssen uns diesem Thema deshalb von einer anderen Seite nähern. Die Planung und Umsetzung eines Betriebsablaufes benötigt einen theoretischen Überbau. Ihren Ausdruck findet diese Tatsache im Studienfach Betriebswirtschaft. Da es keine einheitliche Theorie gibt. ist man auf „Lehrmeinungen“ angewiesen. Dieses Wissen kann in Form von Programmen anwendbar zur Verfügung gestellt werden. Unterschiedliche Betrachtungsweisen In Abhängigkeit von der Göße eines Unternehmens sind die gegenseitigen Abhängigkeiten der verschiedenen Abteilungen unterschiedlich komplex. Bei leicht überschaubaren Einheiten reicht ein grober Überblick, um Abhängigkeiten zu beherrschen. Dieser Überblick geht bei komplexen Zusammenhängen leicht verloren, weil ein Einzelner nicht in der Lage ist, alles zu beherrschen. Analog zu diesen Gedanken würde es bei kleinen und mittleren Unternehmen reichen, Schwerpunkte des betrieblichen Prozesses in Programmen nachzubilden und die Schnittstellen der Prozesse manuell zu kontrollieren. In der Praxis wird diese Vorgehensweise durch individuelle Softwarelösungen verwirklicht. Ab einer bestimmten Unternehmensgröße ist diese Vorgehensweise nicht mehr realisierbar, weil der Prozess nicht mehr überschaubar ist. An dieser Stelle kommen ERP-Systeme ins Spiel. Gute Abbildbarkeit und Flexibilität von ERP-Systemen im betrieblichen Prozess Voraussetzung für den sinnvollen Einsatz von ERP-Systemen ist ein optimaler Betriebsablauf. Wer hier spart, spart am falschen Ende. Man kann sich ein ERP-System bildhaft als Verstärker vorstellen. Es werden nicht nur die angenehmen sondern leider auch die Mißtöne verstärkt. Deshalb ist jeder gut beraten, der seine Eingabedaten auf logische Fehler untersucht und dieselbigen vorher bereinigt. (Auch dabei können Programme helfen.) Das Grundgerüst der betrieblichen Abläufe d. h. die logischen Abläufe sind in ERP-Systemen bereits programmiert. Wie gelingt es nun, eigene Gedanken oder Besonderheiten in die Systeme einzubringen? Das Mittel zur Wahl sind sogenannte Schnittstellen. An diesen Stellen können individuelle Besonderheiten berücksichtigt und verarbeitet werden. Dabei ist es gleichgültig, ob sie vor in oder nach dem Verarbeitungsprozess benötigt werden. Wichtig ist nur, dass sie in das ERP-System eingebettet werden können. Ein marktbeherrschendes ERP-Sysstem ist SAP. Cirka 1/4 aller ERP-Systeme basieren auf diesem System. Um die kontinuierlich gewachsene IT-Landschaft mit diesem System verträglich gestalten zu können und das ungeheuere Potential von SAP nutzen zu können, wurden in SAP Schnittstellen geschaffen, die die Verbindung zur übrigen IT-Landschaft ermöglichen. Diese Verbindung nennt sich SAP Schnittstellenprogrammierung. weiter lesen

ECM System – Dokumente ordnen und abheften

© Marvin Siefke / pixelio.de

Wer kennt das nicht, die Dokumente müssen geordnet, abgeheftet und beschriftet werden, ansonsten droht ein großes Chaos. Aber auch mit guter Ordnung und viel Raum steht das Unternehmen vor großen Herausforderungen, denn die gewünschten Daten müssen trotzdem gefunden werden, ohne eine Ausbildung zur Bibliothekarin. Doch das moderne ECM System, das für Enterprise Content Management steht, bietet so einfachen Zugriff zu Daten wie die Suchfunktion bei einem Computer. weiter lesen

SAP One

SAP One gibt es zum Preis ab 990 Euro für klein und mittelständische Unternehmen. Die ERP Software wird auch SAP Business One, alternativ als SAP B1 bezeichnet. Daneben stehen für ERP Mittelstandskunden die Produkte All in One und Bydesign zur Verfügung. Für größere ERP Mittelstandskunden steht SAP R3 zur Verfügung.

ProjectManagement Software für Dienstleistungsunternehmen

ProjectManagement Software für Dienstleistungsunternehmen basiert auf dem Warenwirtschaftssystem SAP Business One, das aus zahlreichen SAP Modulen wie Lagerverwaltung, CRM System, Rechnungswesen und Controlling besteht.  Das SAP Business One Add On Projektmanagement ist eine kostengünstige Branchenlösung für kleine und mittelständische Dienstleistungsunternehmen. Die spezielle ERP Projectmanagement Software bildet alle Geschäftsprozesse ab, von der Verwaltung von Geschäftspartner-Stammdaten über Opportunity-Management, Buchhaltung, Finanzwesen, Projektsteuerung, Leistungs- und Reisekostenerfassung bis hin zu tagesaktueller Projektauswertung auf Knopfdruck. Darüber hinaus unterstützt die Projektmanagement Software Mobilität, indem Projektmitarbeiter mobil via Smartphone, Internet, iPhone oder iPad auf Stammdaten wie Projektdaten und Geschäftspartnerdaten zugreifen können. weiter lesen

SAP Crystal Reports Lösungskonfigurator

SAP Crystal Reports
SAP Crystal Reports Lösungskonfigurator

Durch Zufall bzw. dank der facebook Anzeige sind wir auf den SAP Crystal Reports Lösungskonfigurator aufmerksam geworden. Vorab ist zu sagen, dass es sich bei dem Lösungskonfigurator nicht um ein technisches Add On für die SAP Business Solutions wie z.B. Business One handelt, sondern vielmehr um ein intelligentes Marketingtool um Interessenten für das Berichtstool zu gewinnen. weiter lesen

sap one preis

SAP One Preis ist gering. Der Walldorfer ERP Hersteller kämpft seit Jahren gegen die Behauptung dass SAP teuer sei, doch mit den Mittelstandslösungen und insbesonders mit dem SAP Business One Preis ist dies nicht der Fall.

Klein und mittelständische Unternehmen, an welche sich Businessone richtet, können das ERP System bereits ab 990 Euro pro Lizenz im Rahmen des Starter Paket (engl. Starter Package) kaufen. Bei dem genannten Preis handelt es sich dabei um einen einmaligen Kaufpreis und nicht wie viele jetzt vermuten mögen um einen jährlichen oder sogar monatlichen Lizenzpreis. weiter lesen

SAP HANA für Business One

SAP HANA Analytics ist für SAP Business One erhältlich. Dadurch haben klein und mittelständische Unternehmen die Möglichkeit die In-Memory Technologie zu nutzen.

Für Anwender der ERP Mittelstandsoftware ergeben sich dadurch zahlreiche Vorteile u.a. revolutioniert die In-Memory Technology laut Aussage des ERP Herstellers die Entscheidungsfindung bei mittelständischen Unternehmen, Prozesse werden beschleunigt und der Zugriff auf große Datenmengen wird verkürzt. weiter lesen