Maschinenbau Anwendungsbeispiel

In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein Maschinenbau Anwendungsbeispiel für Rohrbiegemaschinen in Zusammenhang mit Software vorstellen.

Maschinenbau

Hierbei handelt es sich um einen Industriezweig und um eine Ingenieurdisziplin, welche auch als Maschinenwesen bezeichnet wird. Beim Maschinenbau konstruieren und produzieren Maschinenbauingenieure, Maschinenbautechniker und metallverarbeitende Handwerker wie Schmied oder Schlosser Maschinen.
Wie es im Bereich Handwerk viele verschiedene Ausprägungen gibt wie Maurer, Elektriker oder Maler, so gibt es auch im Bereich Maschinenbau verschiedene Subbranchen oder auch Themengebiete angefangen von Automatisierungstechnik über Fertigungstechnik bis hin zu Verfahrenstechnik. Im Gesamten gibt es ca. 15 verschiedene Subbranchen für den Maschinenbau.

Fertigungstechnik

Maschinenbau Software
Maschinenbau Software

Eine sehr interessante Subbranche des Maschinenbau ist die Fertigungstechnik. Hierbei geht es darum, Bauteile mit bestimmten Fertigungsverfahren herzustellen. Als Fertigungverfahren stehen dabei das Urformen, Umformen, Trennen, Beschichten und die Änderung der Stoffeigenschaften zur Verfügung. Das im Rahmen der Fertigungstechnik hergestellte Produkt kann dabei ein Fertigprodukt, welches direkt weiterverkauft werden kann, oder ein halbfertiges Produkt sein, das Teil einer Baugruppe ist und durch das Zusammenfügen der Baugruppe zu einem Fertigprodukt wird.

Maschinenbau Anwendungsbeispiel für Fertigungstechnik – Rohre bearbeiten

Interessant wird es vor allem wenn man die Anwendungsbeispiele für Fertigungstechnik in der Praxis betrachtet. Ein sehr gutes Maschinenbau Anwendungsbeispiel sind dabei Maschinen für die Bearbeitung von Rohren, welche nicht nur die Biegung und Umformung von Rohren sondern auch das Trennen ermöglichen.
Die Rohrbiegemaschinen z.B. von www.transfluid.de – ein Anbieter von tube processing machines – sind dabei entweder als mobile als auch als stationäre Maschinen erhältlich und ermöglichen das Biegen von Rohren in unterschiedlichen Richtungen. Erhältlich als Vollautomat unter dem Namen vollautomatische Dornbiegemaschine DB 415-CNC oder als Halbautomat unter dem Namen halbautomatische Dornbiegemaschine DB 622ST ermöglichen diese Maschinen das Biegen von Rohren mit Hilfe von hydraulischer oder elektrischer Biegemotorik. Die Beladung der Maschinen kann dabei sogar vollautomatisch oder mit Hilfe von Robotern erfolgen. Aber auch das Biegen von großen Rohren von bis zu 10 Zoll ist mit diesen Rohrbiegemaschinen möglich.

Maschinenbau Software Anforderungen – Import von CAD Daten

Um eine schnelle Verarbeitung zu ermöglichen, müssen Maschinenbauer ihre entwickelten Fertigungsmaschinen in heutiger Zeit mit der passenden und bedienerfreundlichen Software ausstatten, welche den Import von Isometrien von CAD Software wie AutoCAD, ARES und CATIA V6 in die Maschine ermöglichen. Der Maschinenbauer transfluid bietet diesen Import auf Basis seiner Maschinensoftware t control , welche nicht nur den CAD Datenimport ermöglicht, sondern auch zahlreiche weitere Funktionen wie den Test von Geometriedaten, die Dokumentation von Rohrdaten oder auch die genaue Ermittlung von Trennlängen.

TIP: CAD Daten in SAP Business One importieren

Wenn die CAD Daten schon vorhanden sind, bietet es sich an diese CAD Daten auch in das ERP System SAP Business One zu importieren, denn somit entfällt eine doppelte und fehlerhafte Datenhaltung gepaart mit unnötiger manueller Eingaben in beiden Systemen ( SAP Business One und CAD Software). Das SAP Business One Addon CAD/ERP Connector ermöglicht die Verbindung der CAD Software Autodesk mit dem ERP System SAP Business One. Es können dabei Zeichnungsdateien, Zeichnungsstatus und CAD-Stücklisten übergeben und Artikeländerungen abgeglichen werden.

SAP HANA Demo System

Wer sich für die Echtzeitabfragen mit Hilfe von SAP HANA interessiert, der möchte spätestens vor Kauf ein Demosystem gesehen haben um den Featureumfang und Leistungsfähigkeit einschätzen zu können und um letztendlich die Frage zu beantworten, rentiert sich der Kauf dieser Echtzeitdaten Analyse. Der Software Hersteller SAP verspricht natürlich viel und nennt zahlreiche Vorteile wie die Beschleunigung der Prozesse und eine effizientere Arbeitsweise auch für kleine und mittelständische Unternehmen und nicht nur für Großkonzerne. Denn wie anfänglich anders vermutet steht die In-Memory Datenbank HANA nicht nur für Konzerne, welche SAP ERP verwenden, sondern auch für die mittelständische ERP Software SAP All in One und auch für das kleine ERP System SAP Business One zur Verfügung. Für das ERP System SAP Business One lautet die genaue Produktbezeichnung SAP Hana für Business One. Die Produktbezeichnung für die In-Memory Datenbank für All-in-One lautet dabei korrekterweise SAP HANA Edge.

Das ist das SAP HANA Demo System

Nach dem Ausschweif in die Produktwelt der Hanalösung wollen wir nun wieder auf das eigentliche Thema des SAP HANA Demo System zurückkommen und folgende Empfehlung für ein wirklich gut gemachtes Demosystem für die Echtzeitdatenanalyse aussprechen, welches vom ERP Software Hersteller zur Verfügung gestellt wird. Hierbei handelt es sich um ein interaktives Spiel, bei dem der User einen einfachen, schnellen und excellenten Einstieg in das Thema der In-Memory Datenbank Technologie findet.

So funktioniert das SAP HANA Demo System!

Der Anwender wird im Rahmen des SAP HANA Demo System von der Herausforderung gestellt, entweder als Store Manager im Level 1 oder als Order Fulfillment Manager im Level 2 des interaktiven Spiels tätig zu werden. Wer sich nun die Frage stellt, was ein Order Fulfillment Manager macht dem sei die deutsche Übersetzung ans Herz gelegt. Bei dem Thema Order Fullfillment handelt es sich um die Auftragsabwicklung. Im nächsten Schritt des SAP HANA Demo System Spiels gilt es die einzelnen Fragen zu lesen und diese mit Hilfe der SAP Operational Process Intelligence und der Echtzeitanalyse zu beantworten indem die END to End Prozesse identifiziert, sortiert und erkundet werden.

Das sind die Aufgaben des SAP HANA Demo System

Die erste Frage lautet dabei z.B. Wie viele Bestellungen sind in der New Order Phase? Als Antwort wird dabei vorgegeben: 3 Bestellunge, 4 Bestellungen oder 30 Bestellungen. Nachdem die Bestellungen wild angeordnet sind, bietet es sich an die Spalte „Phase“ aufsteigend zu sortieren um einen schnellen Überblick zu gewinnen. Nun sieht man auf einen Blick die richtige Antwort, welche 4 lauten muss. Für die richtige Antwort bekommt man nun 60 Punkte. Im Folgenden warten noch zahlreiche weitere Fragen. Nun wünschen wir viel Spaß beim Spielen des Demo System zu finden unter folgenden Link. Weitere Informationen speziell zu Business One HANA finden sie auch auf folgender Seite: – SAP Business One HANA

ERP Studie – Jedes zweite ERP Projekt teurer

Wie eine ERP Studie zu dem ERP Software Markt ergeben hat, ist über die Hälfte aller ERP Software Projekte teurer als geplant und das ist erst der Anfang, denn fast jede fünfte ERP Implementierung überschreitet das ursprünglich geplante Projektbudget um bis zu 50%.

Längere Projektlaufzeiten

Wer jetzt denkt dass dies das Ende der schlechten Nachrichten ist, der irrt. Denn 60% aller ERP Softwareprojekte überschreiten die Projektzeit. Jede zweite Softwareimplementierung dauert dabei mindestens 25% länger als ursprünglich geplant und jede zehnte Softwareeinführung dauert mindestens 75% länger.

Projektvorteile treten nicht ein

Aber auch das war noch nicht das Ende der schlechten Nachrichten. Viele Vertriebsmitarbeiter von IT Unternehmen versprechen ihren Kunden im Rahmen der Einführung zahlreiche Vorteile wie verbesserte Geschäftsprozessen, gesteigerte Produktivität oder geringere IT Kosten, doch treten diese Projektvorteile tatsächlich ein. Auch dies hat die Studie untersucht und ist zu einem vernichtenden Urteil gekommen. 25% der Unternehmen verzeichnen keine messbaren Geschäftsvorteile, 50% der Unternehmen verzeichnen nur 50% der projektierten Geschäftsvorteile und nur jedes zehnte Unternehmen kann die geplanten Projektvorteile zu mindestens 80% realisieren.

ERP Studie zeigt – Geringere IT Kosten werden nicht realisiert

Die ERP Studie hat auch untersucht, welche Projektvorteile realisiert werden konnten und ist zu dem Ergebnis gekommen, dass verringerte IT Kosten am wenigstens verwirklicht werden konnten, gefolgt von verbesserter Lieferantenintegration, verbesserter Kundenintegration und geringeren Betriebsaufwand.

Zielgruppe der ERP Umfrage

Interessant wird es vor allem, welche Zielgruppe die Softwarestudie untersucht hat. Hier ist festzustellen, dass die Softwarestudie nicht nur zahlreiche Branchen wie Dienstleistung, öffentlicher Sektor, Handel und produzierendes Gewerbe berücksichtigt hat, sondern auch ein gutes Abbild der bestehenden Unternehmensgröße gibt. So hatten 26% der befragten Unternehmen bis zu 30 Named User Lizenzen im Einsatz, weitere 22% der Befragten 30-100 named user Lizenzen, 18% der teilnehmenden Firmen 101-250 Lizenzen, 7% der Teilnehmer hatten 251-500 Softwarelizenzen und auch die Konzernsoftware User mit einer Lizenzanzahl über 1000 Stück wurden berücksichtigt. Zudem gibt die Softwarestudie einen guten Überblick über die Vielzahl der am ERP Software Markt erhältlichen Systeme wie z.B. SAP, SAGE, Oracle, Abacus, Infor oder Lawson.

Fazit der ERP Studie

Im Rahmen des 2013 ERP Report von Panorama Consulting gibt jedes dritte Unternehmen an, dass sie mit ihren ERP Anbieter nicht zufrieden sind. Inwiefern die Studie auch auf den deutschen ERP Softwaremarkt und auf deutsche Unternehmen reproduziert werden kann, bleibt insofern offen, da es sich bei dem Herausgeber der Studie um ein amerikanisches Unternehmen handelt. Zudem bleibt auch die Herkunft der teilnehmenden Unternehmen offen. Fraglich bleibt auch ob die Unternehmen intensiv die Vorarbeiten einer Softwareauswahl durchgeführt haben und so z.B. ein ERP Pflichtenheft erstellt haben, gemeinsam mit verschiedenen Anbietern die Anforderungen aufgenommen haben oder auch einfach mal Referenzbesuche durchgeführt haben.