Etikettendruck für SAP Business One

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten für den Einsatz von Etiketten oder Labels im Unternehmen angefangen von dem klassischen Bereich der Lagerverwaltung bis hin zur Dokumentenarchivierung. Aus diesem Grund gibt es für die mittelständische Betriebssoftware SAP Business One eine Reihe von Addons, die u.a. den Etikettendruck direkt aus dem ERP System ermöglichen.

Was sind Etiketten?

Etiketten, auch als Etiketten oder Aufkleber genannt, sind Informationsträger, welche auf Artikel, Dokumente oder anderen Gegenständen aufgebracht werden um die Verwaltung zu vereinfachen.
Einer der bekanntesten Anwendungsfälle für Etiketten sind Preisschilder und Strichcodes. Ein Preisetikett trägt dabei neben dem Preis noch weitere zusätzlich notwendige und gesetzlich vorgeschriebene Informationen wie Produktbezeichnung, Grundpreis und eine standardisierte Barcodenummer wie z.B. EAN-13, ein 13 stelliger Handelsstrichcode mit einer Prüfkennziffer.
Strichcodes, welche auch als Balkencode oder Barcode bezeichnet werden, werden mit einem Barcodescanner erfasst und im System weiter verarbeitet. Diese Strichcodes sind dabei nominiert, wobei es eine Reihe von Nomierungsnormen gibt angefangen von den Handelsstrichcodes European Article Number (EAN), über Universal Product Code bis hin zu den ITF-Code oder für Bücher verwendeten Barcode namens ISBN. Zudem verwenden manche Branchen spezielle Branchencodes wie z.B. den Code39, der vor allem von der Automobilbranche oder im Pharmabereich verwendet wird.

Etikettendruck mit SAP Business One

Einige Hersteller von Addons für das mittelständische ERP System SAP Business One werben damit, dass mittelständische Kunden dank des Einsatzes von Etiketten Zeit und somit Kosten sparen können, denn aufgrund immer kürzerer Lieferzeiten gepaart mit immer größeren Produktkomplexitäten und Produktvarianten wird nicht nur die Lagerhaltung erschwert sondern es erhöhen sich auch die Kosten für die Lagerverwaltung. Aus diesem Grund ist es für Unternehmen dringend erforderlich nicht nur die Artikel bei der Entstehung in der Produktion oder beim Warenempfang zu erfassen, sondern auch die gewonnen Informationen in einer zentralen Lagerverwaltungssoftware zu verarbeiten.
SAP Business One bietet im Standard ein Modul für die Lagerverwaltung, das auch eine Funktion für das Kommissionieren und Packen beinhaltet. Bei dieser Kommisionierfunktion wird im ersten Schritt eine Kommissionierliste angelegt, im nächsten Schritt die kommissionierte Menge gemeldet und vom Lagermitarbeiter verpackt und letztendlich die Ware ausgeliefert.

scannergestützte Lagerplatzverwaltung

Mit dem Addon von easyconcept mit dem Namen easyLogistic ist eine Lagerplatzverwaltung mit Hilfe von Etiketten und Scanner möglich und spart dadurch enorm viel Zeit, denn alle notwendigen Logistikprozesse können damit laut Softwarehersteller abgebildet werden. Das kostenpflichtige Addon für das mittelständische ERP System Business One, das aus zahlreichen Modulen wie Lagerverwaltung, Finanzwesen und CRM Software besteht, berücksichtigt auch Chargen, Seriennummern und Mindesthaltbarkeitsdatum oder auch Verpackungseinheiten. Werden Artikel im Wareneingang erfasst, können auch direkt Etiketten mit dem Intermec Etikettendrucker bei etimark gedruckt werden. Typische Einsatzbereiche der scannergestützen Lagerverwaltung sind laut Hersteller der Wareneingang und Warenausgang, die Kommisionierung, die Inventur, die Stellplatzzuordnung, die Entnahme und Zugang für Produktion.
Die Hardwareanforderungen an das SAP Business One Lagerverwaltung Addon sind relativ gering. So können standardmäßig alle Mobilscanner der Marke Symbol MC verwendet werden. Für den Labeldruck können alle Etikettendrucker verwendet werden, die Windows unterstützen.

Etiketten gestützte Dokumentenverwaltung

Mit dem SAP Business One Add On clarc iLink können mittelständische Unternehmer ihre Dokumentenverwaltung effizient und effektiv verwalten, denn die Zusatzlösung für das mittelständische ERP System archiviert nicht nur verschiedene Offlinebelege wie z.B. ausgedruckte Lieferantenrechnung und Onlinebelege wie z.B. Kundenrechnungen, sondern sorgt auch dafür dass archivierte Belege wieder schnell gefunden werden. Eingangsbelege, darunter fallen z.B. Lieferantenrechnungen oder auch Bestellungen werden von der Kreditorenbuchhaltung in SAP Business One erfasst und parallel dazu wird automatisch ein Barcodeetikett erstellt, welches auf dem Papierdokument aufgebracht wird. Zusätzlich kann dieses Dokument online archiviert werden. Dank des Barcodes ist es nun möglich, das Dokument sowohl offline im Papierarchiv als auch online im Onlinearchiv schnell zu finden.

Weitere Informationen zu der ERP Software SAP Business One finden Sie auch auf folgender Seite:

SAP Business One 9.0