SAP Business One und SEPA

Mit Wirkung zum 01.02.2014 wird die Single Euro Payments Area nun Wirklichkeit. Um SAP Business One und SEPA nutzen zu können sind einige Änderungen im ERP System notwendig, welche wir Ihnen im Folgenden vorstellen möchten.

Was ist SEPA?

SAP Business One SEPA 300x200 SAP Business One und SEPA
SAP Business One SEPA

Die Abkürzung steht für Single Euro Payments Area oder auch Einheitlicher Euro Zahlungsverkehrsraum, der die bargeldlose Zahlung im europäischen Raum vereinfachen soll, indem das Bankwesen standardisiert werden soll. Im Detail hat SEPA eine Reihe von Zahlungsprodukten hervorgebracht, angefangen von der SEPA Überweisung über die SEPA Kartenzahlung bis hin zur SEPA Lastschrift.

Änderungen durch SEPA Anforderungen

Aufgrund der neuen SEPA Vorschriften sind nun einige Änderungen für Unternehmen zu verzeichnen, welche teilweise erheblichen Einfluss auf die Liquidität von Unternehmen haben können.

SEPA Überweisung

Einer der am leichtesten umsetzbaren Anforderungen betrifft dabei die SEPA Überweisung, auch als SEPA Credit Transfer bezeichnet. Anstatt wie bisher eine Überweisung per Kontonummer und Bankleitzahl durchzuführen, sind in Zukunft die internationale Bankkontonummer IBAN und die internationale Bankleitzahl BIC zu verwenden. Ab dem 01.02.2014 ist für Inlandszahlungen nur noch der IBAN zu verwenden. Für Auslandszahlungen kann ab 01.02.2016 zudem auch auf den BIC verzichtet werden. Neben der Verwendung des IBAN ist zusätzlich auch das ISO 20022 XML Format zu verwenden sofern die Einlieferung auf elektronischem Wege erfolgt. Bei dem ISO 20022 XML Format ist ein Standard, der die weltweite Vereinheitlichung von Nachrichten aus dem Finanzwesen anstrebt. Weitere Infos hierzu gibt es auch unter: http://www.iso20022.org/

SEPA Lastschrift

Wer als Unternehmer viele Lastschriften von seinen Kunden durchführt, der muss in Zukunft einige Anforderungen zusätzlich erfüllen. Im Detail betrifft dies die Gläubiger-Identifikationsnummer und ein SEPA Mandat, das vom Kunden unterschrieben und vom Unternehmen gespeichert wird. Sollten Sie selbst viele Business Kunden haben, so können Sie auch die SEPA-Firmenlastschrift (Direct Debit B2B) verwenden, für welche es kein Widerspruchsrecht und zudem kürzere Fristen gibt.

Änderungen in SAP Business One durch SEPA

Das ERP System SAP Business One und SEPA führt dazu, dass einige Anforderungen, Änderungen und Ergänzungen durchzuführen sind.

Änderungen der SAP Business One Basiseinstellungen

Um die entsprechenden Änderungen durchführen zu können ist die SAP Business One Version 8.82 Patchlevel 05 oder 9.0 mit Patchlevel 04 notwendig. Aktivieren sie nun die IBAN Validierung und korrigieren sie den Bankenstamm. Vergessen Sie auch nicht das Hausbankkonto auf Gültigkeit zu überprüfen gemäß IBAN und BIC. Auch ist es meistens notwendig ihre Geschäftspapiere zu aktualisieren, damit dort in Zukunft IBAN und BIC angegeben ist.

SEPA Überweisungen mit SAP Business One

Damit Sie in Zukunft SEPA Überweisungen mit Hilfe ihres ERP Systems SAP Business One durchführen können, ist es notwendig, die Geschäftspartnerkonten zu aktualisieren, die neuen Zahlwege zuzuweisen und die offenen Belege auf die neuen SEPA Zahlwege zu aktualisieren. Bevor sie eine SEPA Überweisung durchführen können, müssen sie vorab einen neuen Zahlweg für Überweisungen anlegen. Das entsprechende Zahlformat können Sie dabei bei ihrer Hausbank erfragen. Weitere Informationen zu dem jeweiligen Elektronik Banking Internet Communication Standard erhalten Sie auch unter: http://www.ebics.de/.

SEPA Lastschrift mit SAP Business One

Damit Unternehmen in Zukunft eine SEPA-Lastschrift nutzen können sind einige weitere Schritte notwendig. Zu allererst benötigen Sie nun eine Gläubiger-Identifikationsnummer, die Sie bei der deutschen Bundesbank erhalten. Auch wenn Sie eine Gläubiger ID beantragt und erhalten haben, berechtigt dies noch nicht zur Durchführung einer Lastschrift. Eine Zulassung zum Einzug von Lastschriften im SEPA-Format erhalten Sie nur von Ihrer Hausbank. Validieren Sie nun im nächsten Schritt die Geschäftspartnerkonten, pflegen Sie die Mandatsdetails und legen Sie neue SEPA-Zahlwege für Lastschrift an und weisen Sie diese entsprechend zu. Aktualisieren Sie nun noch die offenen Belege auf den neuen Zahlweg.Anzumerken ist, dass die Erweiterungen für die Mandatsverwaltung, benötigt für die SEPA-Lastschrift erst mit dem November 2013 Patchlevel verfügbar sind.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 3.0/5 (6 votes cast)
SAP Business One und SEPA, 3.0 out of 5 based on 6 ratings

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.