Lagerverwaltung

Lagerverwaltung
Lagerverwaltung in SAP Business One

Lagerverwaltung ist eine Kernfunktion von dem Warenwirtschaftssystem SAP Business One. Diese ermöglicht ERP Software Anwendern Transparenz in den Bereichen Lagerplatzverwaltung, Lagerbestandsführung oder Inventurabwicklung zu schaffen. Im Detail bedeutet dies, dass das mittelständische SAP ERP System dem jeweiligen User nicht nur Informationen zu Artikelmengen und Bestandstatus zur Verfügung stellt, sondern auch Informationen zu Warenbewegungen inklusiv Warenanlieferungen und -auslieferungen.

Vorteile der integrierten Lagerwaltung

Dank dem in dem Warenwirtschaftsprogramm SAP Business One integrierten Lagerwaltungssystem können Anwender auf die Lagerverwaltung in Excel oder Access verzichten und müssen auch nicht nach Lagerverwaltungssoftware Freeware suchen. Da die SAP Lagerverwaltungssoftware mit der Business One Buchhaltungssoftware integriert ist, ersparen sich Anwender die doppelte Dateneingabe, verringern Eingabefehler und reduzieren den manuellen Aufwand. Zudem sind diese Daten somit immer konsistent und synchronisiert, so dass alle Warenbewegungen bewertet werden und Preisänderungen systemweit vorhanden sind.

Zudem ist das Lagerverwaltungssystem mit dem Fertigungssystem integriert, so dass die Handhabung von Stücklisten vereinfacht wird und letztendlich ein transparenter Geschäftsprozess im Warenwirtschaftssytem und im Detail zwischen Einkaufssystem, Verkaufssystem, Wareneingangssystem, Warenausgangssystem und Lagerwirtschaft geschaffen wird.

Funktionen des Lagerverwaltungssystems

Das in SAP Business One integrierte Lagerverwaltungssystem unterstützt nicht nur die Bestandsführung sondern auch die Angebotsabwicklung und Auftragsabwicklung, den Versand der Ware und die entsprechende Rechnungsstellung. Warenbestände und Transporte können von Anwendern der ERP Software über mehrere Lagerstandorte verfolgt werden. Zudem steht in der integrierten Lagerverwaltungssoftware verschiedene Methoden zur Bewertung von Lagerbeständen zur Verfügung, angefangen von dem Lagerbestandsbewertungsverfahren “ Standardpreis“ über “ gleitender Durchschnittspreis bis hin zu „First in First out (FIFO). Der Lagerbestand wird bei jeder Systembuchung aktualisiert, so dass die ständige Warenverfügbarkeit geprüft werden kann

Lagerverwaltung und Lagerbestände

Mit der in SAP Business One integrierten Lagerverwaltungssystem können Anwender Lagerbestände in verschiedenen Lagern und Standorten verwalten. Zudem ist es möglich, eine unbegrenzte Anzahl von Preislisten zu erstellen gepaart mit der Hinterlegung mehrerer Währungen in Hauswährung und Fremdwährung. Auch können spezielle Artikelpreise für einzelne Kunde und ein entsprechendes Rabattsystem gepflegt werden. Auch die Pflege von Seriennummern und Chargennummern ist mit der Lagerverwaltung Software möglich, welche die Warenverfolgung erleichtert und zudem durch eine Barcode Verwaltung unterstützt wird. Zur Lagerbewertung steht nicht nur der Standpreis Methode zur Verfügung, sondern auch die gleitende Durchschnitt Methode und das First in First Out FIFO Prinzip.

Lagerbewegungen im Lagerverwaltungssystem

ERP System Anwender können sowohl Wareneingänge als auch Warenausgänge detailiert erfassen und auch Warenumlagerungen zwischen verschiedenen Lagern lückenlos nachvollziehen. Da die Bestandsführung mit der Finanzbuchhaltung verbunden ist, werden bei Bestandkorrekturen automatisch die entsprechenden Konten beeinflusst. Dank dem Lagerverwaltungssystem ist es auch möglich Kommissionierlisten zu erstellen und sowohl Konsignationsgeschäfte („Konsignationslager“) als auch Streckenbestellungen durchzuführen. Nützliche Funktionen wie die Alarmfunktion bei Unterschreitung des Lagermindestbestands, Inventurformulare oder die Bestandszählung, welche ERP Anwendern hilft  Anfangsmengen zu ermitteln und Lagerbestandsdifferenzen nach verschiedenen Kategorien ( Artikel, Artikelgruppen, Lieferant)  zu analysieren.

Materialbedarfsplanung und Fertigungsverfahren

Auch wenn eine Lagerverwaltung Excel sicherlich einen Preisvorteil hat, so wird  eine Materialbedarfsplanung und Fertigungssteuerung im Gegensatz zur Business One Software nur begrenzt möglich sein. Dank Business 1 können mehrstufige Stücklisten erstellt und verwaltet werden, welche in der Produktion, Montage oder im Verkauf verwendet werden können. Diese Produktionsstückliste erhält dabei Informationen zu den eingesetzten Materialien wie Art, Menge, Anzahl und Preis. Zudem können Produktionsaufträge, welche auf diesen Materialstücklisten basieren und das Fertigungsverfahrens startet,  sowohl manuell als auch retrograd ausgegeben und freigegeben werden. Ein Materialbedarfsbedarfsplanungs Assistent unterstützt ERP Software Anwender in der Planung des Fertigungsverfahrens indem Zeitpläne, Lagerbestände und Datenquellen analysiert werden und eine Empfehlung hinsichtlich Materialbedarf zum entsprechenden Zeitpunkt inklusiv des entsprechenden Produktionsauftrags und Warenbestellungen ausgelöst wird.

Fazit

In der klein und mittelständischen ERP Software ist eine Lagerverwaltungssoftware enthalten, welche vollständig in der Professional User Lizenz zum Preis von 2500 Euro enthalten ist. Anwender, welche auf ein Lagerverwaltungsprogramm mit Excel oder Access setzen oder nach einer Lagerverwaltungssoftware Freeware suchen, sollten das im ERP System integrierte SAP Lagerverwaltungsprogramm für klein und mittelständische Unternehmen testen.

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (2 votes cast)
Lagerverwaltung, 4.0 out of 5 based on 2 ratings