Archiv der Kategorie: Allgemein

Buchhaltung selbst erledigen oder outsourcen?

Mit steigender Unternehmensgröße fallen in der Regel auch mehr Aufgaben an. Damit sich Führungskräfte auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, müssen sie Prioritäten setzen und Arbeit abgeben. Insbesondere administrative Aufgaben wie die Buchhaltung kann man von einem Steuerberater oder einem Buchhalter erledigen lassen. Das spart Zeit, weil die Bearbeitung damit ausgelagert ist und von anderen Personen übernommen wird. Zusätzliches Personal bedeutet jedoch gleichzeitig höhere Ausgaben.Buchhaltung selbst erledigen oder erledigen lassen? Wo liegen die Vor- und Nachteile?

Die Buchhaltung intern erledigen

Vor allem Gründer von Start-ups ziehen es aus finanziellen Gründen oft vor, die Buchhaltung in ihrem Unternehmen selbst zu übernehmen. Das macht durchaus Sinn, denn auf diese Weise spart man sich die Kosten für einen externen Buchhalter oder Steuerberater.
Die Voraussetzung für die selbstständige Erledigung ist allerdings, dass man sich mit den fachlichen Anforderungen und Gesetzesvorschriften einer ordnungsgemäßen Buchhaltung ausreichend auskennt. Industrie- und Handelskammern (IHK)vor Ort oder Volkshochschulen bieten oft Kurse an, in denen Einsteiger die Grundlagen des Rechnungswesens erlernen können. Als Unterstützung können aber auch Software-Programme dienen, mit der gesetzliche Vorschriften automatisch eingehalten werden.

Buchhaltungssoftware bieten meist eine übersichtliche Startseite, mit der sich die Buchhaltung eines Unternehmens unkompliziert selbst erledigen lassen. Bei wiederkehrenden Buchungen gibt es oft die Möglichkeit eigene Vorlage anzulegen. Das spart zusätzlich Zeit, weil die Daten gespeichert bleiben und man diese nicht mit jeder Buchung neu eingeben muss.

Wer sich damit sicher genug fühlt, kann mit der Buchhaltungssoftware ebenso den Jahresabschluss selbst erledigen und damit zusätzliche Personalkosten sparen. Wer zusätzlich dazu Unterstützung braucht, hat mit den Programmen meistens die Möglichkeit, den Abschluss selbst zu machen und die Daten dem Steuerberater über DATEV- und ELSTER-Schnittstellen online zu schicken. Fachkräfte können dann nochmals einen korrigierenden Blick drüber werfen. Das sorgt für Sicherheit, alles ordnungsgemäß abgewickelt zu haben. Gleichzeitig hat man mit der eigenständigen Erledigung der Buchhaltung Einblick in die Zahlen und ist stets über die finanzielle Lage seines Unternehmens informiert.

Die Vor- und Nachteile der internen Buchung im Überblick

 

Nützliches Know-how:

  • Durch das Aneignen von Gesetzes-vorschriften und Fachwissen kennt man sich selbst bestens aus
  • (selbst bei einer späteren Auslagerung kann man die Ergebnisse von Buchhalter oder Steuerberater nachvollziehen)
Investition von Zeit und Mühe:

  • Zeitaufwand für Kurse bzw. das Aneignen von Fachwissen
Kosteneinsparung:

  • Zusätzliche Ausgaben für Buchhalter oder Steuerberater sparen

 

 Erhöhter Zeitaufwand:

  • Für das Erledigen der Buchhaltung muss zusätzliche Zeit investiert werden
 Überblick über die finanzielle Situation:

  • Wer die Buchhaltung selbst erledigt, hat stets die Zahlen des Unternehmens im Blick und unter Kontrolle

 

Die Buchhaltung extern erledigen lassen

Der Begriff „Outsourcing“ beschreibt eine Strategie von Unternehmen, welche die Erledigung einzelner Aufgaben auslagern. Das Unternehmen oder die Person, die die Aufgabe übernehmen, sind Experten auf ihrem Gebiet und bieten insofern qualitativ hochwertige Arbeit zeiteffizient an. Im Zusammenhang mit der Buchhaltung sind das Spezialisten wie Buchhalter oder Steuerberater.

Die Vor- und Nachteile der externen Buchhaltung im Überblick

 

Vorteile Nachteile
Kein mühsames Aneignen von Know-how:

  • Man muss sich selbst kein buchhalterisches Fachwissen aneignen. Das spart Mühen und Zeit.
Zusätzliche Kosten:

  • Höhere Ausgaben durch die Bezahlung von Steuerberater oder Buchhalter.
Geringerer Zeitaufwand:

  • Man spart sich die Zeit, in der man die Buchhaltung selbst erledigen würde.
Einblick in das Unternehmen:

  • Damit der Buchhalter oder Steuerberater die Buchhaltung korrekt erledigen kann, muss man dem Beauftragten notwendige Daten und Zahlen des Unternehmens zugänglich machen.
Bündeln der Energie:

  • Konzentration auf die wesentlichen Aufgaben innerhalb des Betriebes. Mitarbeit am kontinuierlichen Wachstum des Unternehmens (Skalierbarkeit).
Erhöhter Kommunikationsbedarf:

  • Das Outsourcen einzelner Aufgaben bringt einen erhöhten Zeitaufwand bezüglich Absprachen zwischen Auftraggeber und Beauftragten mit sich.

Aufbewahrung von Dokumenten – was müssen Unternehmer beachten?

Alle Jahre wieder stellen sich angesichts der Papierflut im Büro und in der Verwaltung jedes Unternehmens die Frage: Welche Dokumente müssen aufbewahrt werden? Bei der Beantwortung dieser Frage müssen unterschiedliche Aspekte berücksichtigt werden. Erstens geht es um die alltäglichen Geschäftsabläufe des Unternehmens, für die gewisse Dokumente unverzichtbar sind. Zweitens hat der Gesetzgeber strenge Vorgaben entwickelt, die vor allem dazu dienen, eventuellen Steuerbetrug auf die Schliche zu kommen. Und drittens bleibt die Frage, in welcher Form die Dokumente am besten aufbewahrt werden sollen.

Dokumente für das laufende Geschäft

Es versteht sich von selbst, dass Dokumente, die im alltäglichen Geschäft entstehen auf keinen Fall entsorgt und vernichtet werden dürfen, solange der jeweilige Geschäftsvorgang nicht vollständig abgeschlossen ist. Das gilt insbesondere für Aufträge, Angebote, unbezahlte Rechnungen und die Korrespondenz mit den Kunden. Sehr oft werden diese Unterlagen benötigt – und sei es, um nur mal eben nachzusehen, was man eigentlich mit dem Kunden vereinbart hat. Da diese Unterlagen in der Regel häufig benötigt werden, ist es ratsam, diese Dokumente in einem Aktenordner aufzubewahren, der vom Schreibtisch stets greifbar ist.

Dokumentationspflicht in Abhängigkeit des Dokuments

Ist das Geschäft abgeschlossen, bedeutet das nicht, dass die Unterlagen weggeworfen werden können – ganz im Gegenteil. Der Gesetzgeber schreibt nämlich vor, dass alle Unterlagen, die geschäftliche Prozesse betreffen, sechs bzw. zehn Jahre lang aufgehoben werden müssen.

Die kürzeren Aufbewahrungsfristen von sechs Jahren gelten im wesentliche für Dokumente, insbesondere Handels- oder Geschäftsbriefe, die empfangen und versendet wurden. Die längerer Frist von zehn Jahren gilt für Buchungsbelege wie Rechnungen, Lieferscheine, Lohnunterlagen, Verträge, Quittungen und Eigenbelege, Kassenberichte und Kontoauszüge, Abrechnungen, Saldenlisten. Auch Bücher, Aufzeichnungen, Jahresabschlüsse und Bilanzen müssen zehn Jahre lang aufgehoben werden.

Durch die Pflicht, die Unterlagen und Dokumente aufzubewahren, soll sichergestellt werden, dass die Finanzbehörden zehn Jahre lang bei der Durchführung einer eventuellen Betriebsprüfung auf diese Unterlagen zugreifen können – so lassen sich insbesondere Steuervergehen zehn Jahre lang anhand der Unterlagen nachweisen. Wer voreilig Unterlagen entsorgt, die jünger als zehn Jahre sind, verstößt gegen die Grundsätze der ordnungsgemäßen Buchführung. Im schlimmsten Falle kann das Finanzamt eine Schätzung des Gewinns vornehmen, wenn die Unterlagen fehlen. In der Regel wird der Gewinn in dieser Schätzung um vieles höher sein, als der tatsächlich erwirtschaftete Gewinn. Hohe Steuernachzahlungen sind in diesen Fällen die Regel. Die Nachsicht des Finanzamtes ist begrenzt. Die Einhaltung der Dokumentationspflicht liegt also im ureigenen Interesse des Unternehmers.

Wie funktioniert die Aufbewahrung von Dokumenten?

In welcher Form die Dokumente aufbewahrt werden, ist dem Gesetzgeber zunächst gleichgültig – auf jeden Fall muss sichergestellt werden, dass eine nachträgliche Manipulation der Unterlagen ausgeschlossen ist. Grundsätzlich falsch ist jedoch die Annahme, dass alle Dokumente im Original aufbewahrt werden müssen. Das sieht der Gesetzgeber nämlich nur bei der Eröffnungsbilanz und dem Jahresabschluss vor. Alle anderen Unterlagen können in Kopie oder sogar in einer digitalen Speicherung aufbewahrt werden.

Wichtig ist dabei, dass Rechnungen, Geschäfts- und Handelsbriefe in der gespeicherten Version bildlich dem Original entsprechen müssen. Das heißt, die Unterlagen müssen in der Regel eingescannt werden, bevor sich dauerhaft archiviert werden können. Bei elektronisch erstellten und übermittelten Rechnungen muss mit einem funktionierenden und nachvollziehbaren Kontrollsystem gewährleistet werden, dass die Rechnungen sachlich und rechnerisch richtig sind. Sie können dann auf den Datenträgern archiviert werden, wenn durch Speichermethode und Dateiformat eine späterer Veränderung ausgeschlossen ist. Wer der Dokumentationspflicht durch digitale Speicherung der Dokumente nachkommt, muss schließlich durch regelmäßige Sicherheitskopien sicherstellen, dass keine Daten verloren gehen. Einschlägige Gesetzesanforderungen für die digitale Aufbewahrung von Dokumenten sind die Grundsätze zum Datenzugriff und zur Prüfbarkeit digitaler Unterlagen, kurz GDPdU und die Grundsätze ordnungsmäßiger DV-gestützter Buchführungssysteme (GoBS).

Aufgaben einer Wirtschaftsdetektei

Wenn Unternehmen an den Aufgaben einer Wirtschaftsdetektei interessiert sind, hat dies meist seinen Grund. Meistens geht es darum dass Unternehmer wichtige Informationen erhalten wollen.
Der ein oder andere Unternehmner hat bereits bemerkt,dass es zu gewissen Unregelmäßigkeiten in seinem Unternehmen gekommen ist oder irgendetwas läuft anders im Unternehmen und die Ursachen hierfür sollen erforscht werden.
Nicht immer können Unterenehmer und ihre Mitarbeiter selbst erkennen, wo diese Ursachen herkommen. Um genau dieses Problem zu lösen, sollten Unternehmen sich einmal ein Bild von den Aufgaben und Leistungen einer Wirtschaftdetektei machen. Hier geht es um professionelle Ermittlungsarbeit, durch kompetente Fachleute, die hilfreich und effektiv zu Seite stehen können.
Kriminelle Handlungen in der Wirtschaft sind leider keine Seltenheit und Unternehmen haben vielleicht schon negative Bekanntschaft mit diesen Handlungen gemacht.
Auch Risiko-Minimierung gehört zu diesen Aufgaben und wer heute als Unternehmen tätig ist, der sollte diese Sorgfalt und Sicherheit bei seinen geschäftlichen Transaktion suchen. Viel zu oft wird die Sicherheit und das Risiko falsch bewertet und eine Wirtschaftsdetektei, kann schon im voraus bestimmte Fakten richtig bewerten. Handelspartner die neu mit einem in Kontakt treten bilden ein solches Risiko, denn nicht jeder neue Partner hält das, was er geschäftlich verspricht. Um genau zu wissen, welche Aufgaben man einer Wirtschaftsdetektei anvertrauen kann, sollte Unternehmen sich einen Überblick verschaffen, welche Aufgaben hier übernommen werden.

Aufgaben einer Wirtschaftsdetektei – GPS Überwachung

Aus vielen Actionfilmen ist die GPS Überwachung bekannt. Damit sind Unternehmen im Bilde, wo sich etwa bestimmte Mitarbeiter des Unternehmen genau aufhalten und Personen mit denen Firmen wirtschaftlich agieren, ihren wirklichen Aufenthalt haben. Basierend auf dem Urteil des 1. Strafsenat des Bundesgerichtshofs StR 32/13 ist die Überwachung von Personen durch die Anbringung von GPS-Empfängern an Fahrzeugen grundsätzlich strafbar. Strafbar macht sich dabei nicht nur die Detektei sondern es kann sich auch der Auftraggeber strafbar machen, unabhängig davon ob er Fahrzeugeigentümer ist oder nicht, entscheidend ist v.a. ob der aktuelle Nutzer von der GPS Überwachung Kenntnis hat. Als Alternative zur GPS Überwachung gibt es die klassische Beobachtung.

Unterstützung bei der Due Dilligence Prüfung

Weiter geht es mit der „Due Dilligence Prüfung“, hier kann eine Wirtschaftsdetektei das Risiko einer geschäftlichen Beteiligung schon vor dem eigentlichen Geschäftsabschluss prüfen. Wirtschaftsspionage ist ein leidiges Thema und im besonderen ist es keine Besonderheit, dass gute Unternehmen unter Betriebsspionage zu leiden haben.
Mit Hilfe einer Wirtschaftsdetektei können Firmen diese negativen Quellen lokalisieren und diese Spionage verhindern. Ein weiterer Punkt den eine solche Detektei als Aufgabe wahrnimmt, sind die Lokalisierung von Verstößen gegen das Gesetz des unlauteren Wettbewerb. Verstöße gegen das UWG sind ebenfalls eine wichtige Aufgabe, die eine gute Wirtschaftsdetektei für Firmen übernehmen kann. Auch der Versicherungsbetrug gehört zu den Aufgaben, die in die Kompetenz der Wirtschaftsdetektei fallen. Hier geht darum Handlungen aufzudecken, die von Firmen vielleicht unbemerkt immer wieder vorgenommen werden und Sie brauchen Beweise.

Anlagenbetrug

Auch der Anlagebetrug ist in der Wirtschaft ein Delikt, dass immer wieder vorkommt und mit dem Einsatz einer kompetenten Detektei, sind Firmen in der Lage die Geschäftspartner wirklich auf Herz und Nieren zu prüfen. Das sind nur einige Aufgaben die Firmen von einer Detekteien angeboten bekommen und diese Fachleute kennen sich aus.

Firmen wissen selbst am Besten welchen Schaden diese Handlungen im Unternehmen anrichten können. Wenn man die Leistungen einer solchen Wirtschaftsdetektei beansprucht wie z.B. der Lentz Detektei Berlin, dann hat man den Vorteil, dass viele dieser genannten Aufgaben auch wirklich professionell und rechtskonform ausgeführt werden und die durch die Detektive erarbeiteten Beweise vor Gericht Bestand haben

Fazit zur Wirtschaftsdetektei

Welche Aufgaben einer Wirtschaftsdetektei sind gefragt und wie sicher sind die Leistungen die diese Detekteien anbieten? Wirtschaftlich kriminelle Handlungen sind keine seltene Randerscheinung sondern, dort wo Gelegenheiten geboten wird, greifen diese Täter zu. Man kann anhand der gezeigten Beispiele erkennen, welche unterschiedlichen Leistungen geboten werden, die langfristig Sicherheit bieten und das Unternehemensproblem hoffentlich lösen.

Für jeden Anwendungsfall ein eigener Zahlungsanbieter

Wenn man sich mal in der Payment Welt der Offline und Online Welt umsieht so können Unternehmen fast für jeden Anwendungsfall einen eigenen Zahlungsanbieter auswählen, angefangen von der stationären Kartenzahlung im Einzelhandel, über die Zahlung mit Prepaid-Guthaben bis hin zu verschiedenen Zahlungsmöglichkeiten in der Online- & E-Commerce Welt – paypal, sofortüberweisung und zahlreiche andere Zahlungslösungen lassen grüßen. Schauen wir uns mal an welche Zahlungsarten für Unternehmen für welchen Anwendungsfall sinnvoll sind.

Überweisung

Bei dieser Form der Zahlung müssen Unternehmen viel Vertrauen in Ihre Kunden und teilweise einen langen Atem bei der Zahlung haben. Ohne wenn und aber funktioniert die Überweisung meist nicht, erst wenn Sie als Unternehmer den Kunden ab und an mahnen erfolgt die Zahlung. Dies führt bei dieser Art der Zahlung zu einem Mehraufwand. Wenn beide Vertragspartner Firmen sind, so ist dies meist die Standardzahlmethode.

Lastschrift

Vor allem wenn es um regelmäßige Zahlungen handelt, z.B. in Form von Mitgliedsbeiträgen wird diese Zahlungsform verwendet. Aber auch das Finanzamt bietet diese Form der Zahlung an. Der Vorteil liegt klar beim Unternehmen, teuer wird es vor allem wenn das Konto des Zahlungsschuldners nicht belastet werden kann. Bei Lastschriften kommt auch immer wieder das Thema Abomodelle zum Vorschein. Das Handling von Abomodellen hinsichtlich der Zahlung und Verwaltung ist nicht unbedingt einfach. Aus diesem Grund gibt es einige Zahlungsdienstleister welche sich auf diese Form spezialisiert haben. Ein sehr neuer Anbieter ist z.B. http://www.fakturia.de/ welche bis 31.12.2016 noch Betatester suchen. Weitere Anbieter sind z.B.Fastbill, Pactas oder Reskribe.

Kreditkartenzahlung

Diese Art wird vor allem im B2C Bereich im deutschsprachigen Raum eingesetzt. Im US Markt wird die Kreditkartenzahlung auch im B2B vermehrt eingesetzt. Für Unternehmen ist die Zahlungsart relativ schwer einzurichten und auch mit relativ hohen monatlichen Kosten verbunden.

Paypal

Paypal ist das Bezahlsystem im Onlinebereich. Wer einen eigenen Onlineshop anbietet der kann nicht auf Papal verzichten. Aber auch der Kauf auf Rechnung ist dank Paypal möglich. Paypal bietet in den letzten Jahren auch vermehrt Lösungen für den stationären Einzelhandel.

giropay & Sofortüberweisung

Für Kunden sieht es aus, als ob sie ihr normales Onlinebank-Fenster aufmachen. Tatsächlich ist es auch so dass Kunden auf die Onlinebanking Homepage ihrer Hausbank geleitet werden, die Bezahlung erfolgt anschließend per PIN und TAN.

Hartfolien – vielfältig anwendbar

Hartfolien eignen sich für die unterschiedlichsten Anwendungen. Durch die hervorragenden wärme- und alterungsbeständigen Eigenschaften stehen sehr vielfältige Anwendungsmöglichkeiten zur Verfügung. Zum Beispiel im Architektur- und Solarbereich. Mit der Folie kann eine Solarzelle umfassend vor äußeren Einflüssen geschützt werden, wenn sie in eine EVA-Hartfolie eingeschlossen wird. Das ist zum Beispiel wirksam, um die Solarzelle vor Feuchtigkeit zu bewahren. Andererseits verfügt diese EVA-Hartfolie aber auch über eine sehr hohe Lichtdurchlässigkeit, was sich als eine optimale Grundvoraussetzung für Solarmodule eignet, die einer sehr hohen Lichtausbeute entsprechen.

Folie als Einbruchschutzfolie und Dekoration

Im Bereich der Architektur wird die EVA-Hartfolie vorwiegend für die Herstellung von Verbundsicherheitsglas und auch als ein optimales Schallschutzglas genutzt. Die sicherheitstechnischen Merkmale können aber auch zur Dekoration sehr gut genutzt werden. Ebenfalls wird die Folie gerne für die Anwendung bei Panzerglas, Architekturglas und Fassadenglas genutzt, um zwischen zwei Scheiben einer Zersplitterung entgegenzuwirken. So wird auch gleichzeitig das Verletzungsrisiko deutlich reduziert. Die Hartfolie herstellbar von 5 bis 9 Schichten u.a. vom Folienwerk Wolfen ist zudem mit einer außerordentlichen Elastizität ausgestattet und einer hohen Adhäsion, wobei sich die EVA-Hartfolie sehr gut als Einbruchschutzfolie und auch als Absturzsicherung für Glasscheiben eignet. Aber auch die vorteilhafte PLA Hartfolie hat einen großen Nutzen und sorgt für sehr viele Möglichkeiten.

PLA Folie bietet sehr viele Anwendungsmöglichkeiten

Mit der Hartfolie aus PLA wird nicht nur für einen umfassenden Umweltschutz gesorgt, da nachwachsende Rohstoffe für die Herstellung genutzt werden und die PLA-Folie biologisch abbaubar ist. Sie können diese Folie sehr gut als transparente Verpackungen oder auch als Verpackungsfolie für Geschenke nutzen. PLA-Hartfolie hat die besonderen Merkmale, dass es Glanz und Festigkeit aufweist und besonders schön auch zur Dekoration genommen werden kann. Auch aus preislicher Sicht ist das PLA bereits mit den herkömmlichen Polyestern zu vergleichen. Die Folie ist sehr vielfältig und ist für die unterschiedlichsten Anwendungen zu nutzen. Sie werden das Material als Tiefziehteile kennen oder auch als Klarfaltschachteln und diverse Klarsichthüllen, die für vieles eine Anwendung finden. Aber auch die Verpackungsfolie und durchsichtige Stanzzuschnitte werden aus dieser praktischen Hartfolie hergestellt.

Polycarbonat mit besonderen Merkmalen

Dieser Plastwerkstoff, der eine einmalige Transparenz aufweist, ist mit sehr vielen Merkmalen ausgestattet. Die Folie ist genau die Richtige, wenn Sie etwas benötigen, das hoch beanspruchbar ist. Schlagfestigkeit, Kratzfestigkeit und vor allem Hitzestabilität zeichnen diese Folie aus. Sie werden sehr viele Anwendungsbereiche für diese Folie finden. Ihre Scheckkarte zum Beispiel, besteht ebenfalls aus dem Polycarbonat und auch die PC-Hartfolie eignet sich als Laserdruckfolie wie auch als Digitalfolie. Aber auch hitzebeständige Tiefziehartikel. Der Plastwerkstoff wird in allen Stärken von 100 bis 1000 µm hergestellt. Wie man an den Scheckkarten erkennen kann, ist dieses Material unglaublich strapazierzierfähig. Ein weiterer Vorteil ist, dass dieses Material auch eingefärbt werden kann. Es wird hauptsächlich dort eingesetzt, wo stabile Kunststoffe gebraucht werden und andere viel zu weich sind. Das zeigt sich zum Beispiel darin, dass die weichen Kunststoffe nicht formstabil sind. Eine nicht ausreichende Transparenz kann mit dem Polycarbonat ausgeglichen werden. Sie können Polycarbonat aber auch hervorragend als ein Glasersatz nutzen. Ebenfalls ist es sehr viel leichter und auch schlagfester. Aber auch wenn es einmal zu einem Bruch kommen sollte, besteht bei dieser hervorragenden Folie keine Splitterbildung, wie es bei Glas der Fall ist. Durch unterschiedliche Lacke, die zur Verfügung stehen, ist auch eine extreme UV-Beständigkeit bei den Hartfolien auf das Deutlichste zu erhöhen. Die unterschiedlichsten Folien können aber auch mit optimal wasserabweisenden Oberflächen ausgestattet werden. Das ist zum Beispiel für Kunststoff- Duschkabinen sehr von Vorteil. Aber auch in den Bereichen mit Explosionsgefahr werden diese Materialien sehr gerne eingesetzt. Sie dienen als Schutz bei Experimenten Ihrem Schutz.

Diese Folie wird in allen Bereichen eingesetzt und ist auch im Privatbereich sehr gut zu nutzen. Der größte Vorteil ist die umweltfreundliche Herstellung.

SAP Beratung cbs

In diesem Artikel möchten wir Ihnen die Welt der SAP Beratung ein Stück näher bringen und Ihnen eine der zahlreichen Beratungsfirmen für die ERP Software vorstellen.

Der SAP Beratungsmarkt

Der Arbeitsmarkt für SAP Berater ist mehr als attraktiv, denn annähernd jedes Großunternehmen setzt die ERP Software aus Walldorf in seinem Unternehmen ein. Zudem gewinnt auch der Markt im KMU Segment immer mehr an Bedeutung. Wie in zahlreichen Studien zu lesen ist, gewinnt dadurch auch der IT Service Markt, hier geht es um die Themen Beratung, Consulting und Customizing der ERP Software, immer mehr an Bedeutung. Annähernd 20% des deutschen Consulting und Beratungmarktes wird aus finanzieller Sicht für diesen Bereich ausgegeben. Die Leistung der SAP Berater beginnt dabei bei der klassischen Prozessberatung, über die Installation und Anpassung (hier wird in SAP Sprache von Implementation und Customizing gesprochen) hin zur Integration von Drittsystemen.

Arten der SAP Beratungsfirmen

Sieht man sich die zahlreichen SAP Beratungsfirmen an, so kann man diese grob in drei Kategorien unterteilen. Einerseits die klassischen und bekannten Beratungshäuser, welche in einem Segment „SAP Beratung“ anbieten, andererseits die Hardwarehersteller, welche ihr Portfolie um das SAP Dienstleistungsgeschäft erweitern und letztendlich die SAP Software Unternehmen, welche auf das Thema fokussiert sind und meistens den Zusatz: “ Sales und Service Partner“ tragen.

cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH

Mit Sitz in Heidelberg und somit in unmittelbarer Nähe zum Hauptsitz der SAP AG sitzt die cbs Corporate Business Solutions Unternehmensberatung GmbH, welche die drei Beratungsfelder Corporate Business Solutions, System Landscape Transformation und Processes& Applications anbietet. Ausgezeichnet u.a. bei kununu als TOP Company bietet das Unternehmen nicht nur ein SAP Trainee Programm sondern zahlreiche weitere und attraktive Angebote. Das SAP Trainee Programm dauert dabei 4 Monate und findet in Heidelberg statt. Mit Trainingssprachen in Deutsch und Englisch umfasst das SAP Trainee Programm nicht nur interne und externe Schulungen, sondern es werden auch Best Practices und Erfahrungswissen aus der Praxis geteilt. Zu guter Letzt ist noch zu erwähnen, dass das SAP Trainee Programm bei erfolgreichen Bestehen mit einer SAP Zertifizierung der SAP Academy endet.

Was macht ein SAP Solution Manager?

Dass die SAP Software aus Walldorf neue IT Produkte kreiert ist jedem klar, doch was genau hinter dem jeweiligen IT Produkt steckt und was dessen Aufgabengebiet ist, ist vielen mehr oder weniger klar. In diesem Artikel möchten wir nun den SAP Solution Manager vorstellen und auf seine einzelnen Bereiche eingehen.

Die Funktionen des SAP Solution Manager

Spannend wird es, wenn man sich das Aufgabengebiet des SAP Lösungsmanagers ansieht, denn beim SAP Solution Manager handelt es sich um eine Sammlung bestehend aus SAP Werkzeugen, Inhalten und SAP Services, welche sowohl eine reibungslose Einführungsphase als auch einen „schmerzfreien“ dauerhaften Betrieb gewährleisten sollen. Grundsätzlich geht es darum, dass mit Hilfe des SAP Solution Managers, welcher seit 2006 am Markt ist, dass Application Management erleichtert werden soll. Mit der aktuellen Version 7.1, dass auf der Version 7.0 und einem in 2008 veröffentlichten Enhancement Package 1 basiert, können Anwender nicht nur Wartung und Upgrades organisieren, sondern auch das Incident Management, das Change Request, das System Monitoring oder auch das Test Management durchführen. Weiterhin stehen Funktionen zur Visualisierung von IT Service Prozessen zur Verfügung. Diese IT Service Prozesse sind dabei stark an dem IT Infrastructure Library, der Standard im IT-Geschäftsprozessmanagement, auch kurz als ITIL bezeichnet, ausgelegt.

Kosten für den SAP Solution Manager

Kurz gesagt ist die Software an sich kostenlos. Für die Installation und Konfiguration sind sofern es nicht intern gemacht wird oder gemacht werden kann und folglich ein Beratungsunternehmen beauftragt werden soll fallen Beratungskosten an. Obwohl die Zusatzfunktion an sich in dem jährlichen Wartungskosten inkludiert ist, nutzen dennoch viele Unternehmen diese Funktion nicht, da eine Installation Expertenwissen erfordert.

SAP Solution Manager 7.1

Im Detail stehen im Rahmen des Solution Manager 7.1 folgende Funktionen zur Verfügung. Change Management Technical Operations Service Desk Change Control Management Change Request Management Test Management Business Intelligence Monitoring Landscape Management Database

Arbeitnehmer und Unternehmer

Ein Unternehmen ist nur so stark, wie seine einzelnen Mitarbeiter. Egal wie organisiert die Arbeitsabläufe, wie strukturiert die Verwaltung und wie hochwertig die Produkte einer Firma sind, erst das engagierte und qualifizierte Personal kann den Erfolg eines Unternehmens sicherstellen. Neben der Berufsausbildung spielen auch die Berufserfahrung, das Engagement und die Bereitschaft eines Arbeitnehmers eine wichtige Rolle. Klingt nach dem perfekten Angestellten und damit nach einem Wunschtraum? Mit Nichten! Der Arbeitsmarkt hält jede Menge hochqualifizierte und motivierte Arbeitnehmer bereit. Diese muss ein Arbeitgeber nur finden und von seinem Unternehmen überzeugen.   Qualifiziertes Personal suchen und finden
Die Suche nach fähigen Mitarbeitern mag auf den ersten Blick schwierig erscheinen. Doch das Internet bietet mit seinen Stellenportalen gute Möglichkeiten, sich nach geeignetem Personal umzusehen. Stellenportale, wie zum Beispiel „hier“, sind eine nachhaltige und vergleichsweise kostengünstige und effiziente Form der Arbeitnehmersuche. Der Arbeitgeber schaltet eine möglichst exakt und spannend formulierte Stellenanzeige und kann sich anschließend aus den eingehenden Bewerbungen jene Arbeitnehmer aussuchen, die zum Unternehmen passen. Vorher sollte sich ein Unternehmen deshalb klarmachen, was genau gesucht wird und auf welche Kompetenzen besonderen Wert gelegt wird. Den perfekten Arbeitnehmern zu finden, ist sicherlich schwierig, wenn nicht sogar unmöglich. Ausreichendes Potential kann jedoch geschult und weitergebildet werden und so Schritt für Schritt zum unverzichtbaren Arbeitnehmer werden.   Qualifikation der Mitarbeiter steigern
Wer als Arbeitnehmer gut ausgebildete Fachkräfte beschäftigen möchte, der sollte auch selbst etwas dafür tun! Bieten Sie Ihren Arbeitnehmern regelmäßig Schulungen und Weiterbildungen an. Diese kosten zwar Geld, bringen dem Unternehmen jedoch einen erheblichen Gewinn und das gleich aus mehreren Perspektiven. Einerseits steigern Sie damit die Fähigkeiten und erweitern die Kenntnisse Ihrer Angestellten. Neue Aufgabenbereiche können übernommen und Arbeiten qualitativ hochwertiger ausgeführt werden. Andererseits steigt auch die Zufriedenheit der Arbeitnehmer. Das macht sich dadurch bemerkbar, dass Ihre Angestellten das Unternehmen selbst vermarkten und mit Stolz davon berichten, für welche Firma sie arbeiten. Außerdem steigt die Identifikation mit dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer bleiben deutlich länger in einem Unternehmen, um dort ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten einzubringen.

Leasing

Der Begriff Leasing ist in aller Munde, denn heutzutage kann man fast alles „leasen“. Doch was bedeutet der Begriff überhaupt und was kann man genau alles leasen? Hierzu wollen wir im Folgenden Antworten geben und auf die einzelnen Bereiche des Leasings eingehen.

Was bedeutet Leasing?

Obwohl es keine einheitliche Definition von dem Begriff “Leasing“ gibt, wird darunter im Allgemeinen und vom englischen Wort „to lease“ ableitend, das Thema Mieten bzw. Pachten verstanden. An dieser Stelle ist aber anzumerken, dass die wortwörtliche Übersetzung des Begriffes in das Deutsche eine große Ungenauigkeit vermittelt, denn bei dieser Form der Finanzierung handelt es sich nicht um einen Mietvertrag sondern vielmehr um einen Nutzungsüberlassungsvertrag.

Formen des Leasing

Obwohl man unter dem Begriff des Leasings meist die Finanzierung eines Produktes durch einen Dritten versteht, gibt es dennoch oder auch vielmehr eine Reihe von Klassifizierungsmöglichkeiten des Leasings. Das Leasing kann folglich nicht nur in Privat- und gewerbliches Leasing sondern auch nach dem Vertragsverhältnis ( Sale and Leas Back bzw. Großobjektleasing), nach der Ausrichtung der Leasinggesellschaft ( Operatives bzw. Finanzierungsleasing), nach der Art des verleasten Produktes ( Immobilie/Mobilie) oder auch nach dem Vertriebsweg z.B. Vendorleasing, unterteilt werden.

Welche Produkte werden am häufigsten geleast?

Diese Antwort ist sehr einfach, denn auf folgende Kategorie fallen über 66% aller geleasten Objekte! Fahrzeuge aller Art wie LKW, PKW, Anhänger und Busse sind die mit Abstand am häufigsten geleasten Objekte. Auf Nummer 2 und damit die zweithäufigst geleasten Objekte und Produkte mit einem Wert von 10,8% aller geleasten Objekte sind Produktionsmaschinen. Darunter fallen z.B. neben Baumaschinen auch Gabel- und Hochregalstapler. An Nummer der 3 der am häufigsten geleasten Objekte mit einem Wert von 10,2% sind Büroaustattung und EDV.

Autoleasing- was sind die Voraussetzungen

Nachdem das Autoleasing bzw. Fahrzeugleasing die häufigste Art des Leasings ist, wollen wir nun im Folgenden auf die Voraussetzungen für einen Leasingvertrag als Privatperson eingehen. Auch wenn diese Form der Finanzierung scheinbar mühelos und ohne großen Aufwand durchführbar ist, so sind doch ein paar Kriterien zu erfüllen. Dazu zählen neben einer positiven Schufa Auskunft und einer positiven Creditreforn Auskunft auch der Erhalt eines regelmäßigen Einkommens gemäß der Fahrzeuggröße, wobei zusätzlich auch die Probezeit beim Arbeitgeber beendet sein sollte. Sollten beide letztgenannten Kriterien nicht 100% erfüllt sein, so kann durch einen Bürgen oder durch Hinterlegung einer Kaution im Gegenwert von 20-30% des Fahrzeugwertes nachgeholfen werden. Viele Unternehmen haben ein Fahrzeugleasing im Angebot. Die in München ansässige Leasingtime bietet viele Schnäppchen zum Thema Fahrzeugleasing und hat auch entsprechend günstige Fahrzeuge wie z.B. einen Seat Leon oder einen VW Golf im Angebot.

IT Leasing – SAP Business One

Nachdem es in diesem Blog immer über das Thema ERP Systeme und im speziellen um SAP Business One geht, wollen wir nach einen Auflug in die Welt des Leasings nun auch wieder zurück zum eigentlichen Thema des Blogs kommen.
Selbstverständlich ist auch im Bereich der ERP Systeme und vor allem bei Business One eine derartige Finanzierung des IT Projektes möglich. Das SAP Business One Leasing beinhaltet nicht nur das Leasen der ERP Software sondern auch die damit verbundenen Hardware. Zudem können im Rahmen des SAP Business One Finanzierung auch Nebenleistungen wie Installationskosten, Schulungskosten oder auch Kosten für Anpassungen mit eingerechnet werden. Das Finanzierungspaket wird dabei meist vom SAP Mittelstand Partner angeboten.

Funktion von SAP Business One – Serienbrief

Die einfachste Form Serienbriefe zu erstellen, ist immer dort, wo die Kundendaten bereits vorliegen. Aus diesem Grund bietet es sich an, Serienbriefe auch direkt aus SAP Business One zu erstellen. Denn dort liegen nicht nur alle für den Serienbrief notwendige Informationen in den Kundenstammdaten vor, sondern es können auch Aktivitäten dem Kundenstamm zugeordnet werden. Diese Aktivitätenzuordnung ermöglicht es dem Vertrieb einen Einstiegspunkt für das nächste Telefonat oder Gespräch mit dem Kunden nach dem Motto: „Haben Sie unsere Aktion per Brief erhalten“ zu finden.
Für die Erstellung von Serienbriefen in SAP Business One gibt es dabei verschiedene Wege, angefangen von kostenlosen Varianten bis hin zu entsprechenden Addons, welche sogar eine Kampagnenverwaltung ermöglichen.

SAP Business One Serienbrief – die kostenlose Variante

Die kostenlose Variante zur Erstellung von Serienbriefen wird mit der Exportfunktion von Business One und Microsoft Word durchgeführt. Hierfür wird eine Abfrage in dem ERP System erstellt nach den Kriterien SELECT T0.[CardCode], T0.[CardName], T0.[Address], T0.[ZipCode], T0.[City] FROM OCRD T0 WHERE T0.[CardType] = [1]. In dieser Abfrage werden alle Kundennamen inklusiv Adresse, PLZ und Stadt aufgeführt. Sofern benötigt kann man sich auch zusätzlich noch den Ansprechpartner auflisten lassen oder andere Informationen wie Telefon oder Mailadresse. Anschließend wird diese Excelliste mithilfe der Serienbrieffunktion von Microsoft Word verbunden, der Serienbrief erstellt, evtl. gedruckt, verpackt und versendet. Sollten noch Briefmarken oder Kuverts benötigt werden, hier gehts zum Shop.

SAP Business One Serienbrief – kostenpflichtige Addons

Eine weitere Variante zur Erstellung von Serienbriefen ist die Verwendung von SAP Business One Addons. Hierfür kann z.B. mit Hilfe des coresuite designers zuerst eine Abfrage erstellt werden, welche einen bestimmten Kundenkreis auswertet. Für diesen Kundenkreis wird ein entsprechendes Layout mit entsprechenden Texten erstellt und als pdf Format exportiert, das anschließend gedruckt werden kann. Auch wenn diese Lösung den Nachteil der Kosten hat, reduziert sie vor allem im Folgenden den Arbeitsaufwand deutlich.

Eine weitere Lösung ist das kostenpflichtige Kampagnenmanagement Addon. Dieses Addon ermöglicht ebenso die Erstellung von Serienbriefen, bietet aber zudem noch den großen Vorteil der Aktivitätenzuordnung.

Fazit: Serienbriefe in SAP Business One

Wer ab und an Serienbriefe mit Business One erstellt, der ist mit der Standardfunktion des ERP Systems und Microsoft Word bzw. Excel sehr gut bedient. Zentraler Anlaufpunkt ist dabei der Abfragegenerator mit dessen Hilfe eine entsprechende Abfrage erstellt wird. Bei häufiger Erstellung von Serienbriefen sollte darüber nachgedacht werden entweder den Coresuite Layout Designer entsprechend anzupassen oder ein entsprechendes Kampagnenmanagement Addon einzusetzen.